Bei der Faszienmobilisation wird durch Druck- und Schiebetechniken auf das äußere Gewebe eingewirkt. So kann die Lage der Muskeln und deren Funktion im Körper nachhaltig positiv beeinflusst - und Schmerzen gelöst werden. 

Was sind Faszien?

Faszien sind Bindegewebsstrukturen, die Muskeln, Sehnen, Knochen, Gefässe und Nerven umhüllen und somit zusammen halten. Sie durchziehen den ganzen Körper wie ein Geflecht. Lange Zeit wurden sie lediglich als eine Art weiße Haut betrachtet, die Chirurgen durch- oder abschnitten. Mittlerweile ist klar, dass Faszien bei einer Störung (durch Verletzungen, Operationen oder Bewegungsstereotype) mit Verklebungen, Entzündungen und Schmerzen reagieren können. 

Myofasziale Entspannung / Triggertherapie

Die Tiefengewebemassage oder myofasziale Massage ist auf das Bindegewebe des Körpers ausgerichtet. Verspannte, verhärtete Muskeln und verklebte Faszien werden durch gezieltes Drücken tiefsitzender Triggerpunkte gelöst.  Dadurch werden Muskeln besser durchblutet, Gelenke entlastet, Bewegungen freier, Schlackstoffe besser abtransportiert und Schmerzen reduziert.

­